OPTIMALE BEHANDLUNG DURCH
INTERDISZIPLINÄRE KOMMUNIKATION

Mit corpuls.mission CONFERENCE bringen Sie jederzeit genau die Kompetenz
an den Behandlungsort, die Sie im Einzelfall benötigen.

Der Behandlungserfolg eines Patienten hängt nicht von Einzelpersonen ab, sondern vom Zusammenspiel mehrerer Spezialisten. Mit corpuls.mission CONFERENCE bringen Sie jederzeit genau die Kompetenz an den Behandlungsort, die Sie im Einzelfall benötigen. Binnen Sekunden – regional, überregional und intersektoral.

KOMMUNIKATION FÜR LEBENSRETTER MIT DEN PATIENTEN IM FOKUS

Erfolgreiche Telemedizin ist mehr als nur die Übertragung von medizinischen Daten. Im Fokus stehen die Patienten. Und genau dort müssen alle behandlungsrelevanten Informationen zusammenfließen, damit die optimale Therapie eingeleitet werden kann. Dazu bedarf es der Kommunikation verschiedener Fachkräfte in der Rettungskette.

Dabei hebt sich corpuls.mission CONFERENCE von konventionellen Kommunikationsmitteln durch eine revolutionäre Philosophie ab: der Helfer vor Ort kontaktiert nicht mehr Einzelpersonen, wenn er Unterstützung benötigt, sondern taktische Einheiten. Statt z. B. die Telefonnummer von Dr. Müller auf der Kardiologie im Krankenhaus Musterstadt zu wählen, fordert er über corpuls.mission CONFERENCE kurzerhand einen Kardiologen an. Dieser fügt bei Bedarf weitere Spezialisten hinzu. So realisiert corpuls.mission CONFERENCE eine optimale und patientenorientierte Live-Beratung durch Ärzte oder Fachspezialisten via Videotelefonie, Audiogespräche und Chat. Komplett wird die erste echte Kommunikationslösung für Lebensretter durch die Möglichkeit, Bilder, Videos und Sprachnachrichten zu verschicken.

In Kombination mit corpuls.mission LIVE läuft das System zur Hochform auf. Telemediziner und weiterbehandelnde Fachkräfte können alle Vitalparameter*, EKG-Daten sowie Trends analysieren. Voll integriert in einer einzigen, einfach bedienbaren Benutzeroberfläche. Als native App für Smartphones und Tablets oder als Webanwendung auf großen Bildschirmen – das System passt sich an die Gegebenheiten der Anwender an und nicht umgekehrt. Dabei steht die Patientensicherheit im Vordergrund: denn nur durch eine solche integrierte Lösung kann eine Verwechslung von Patienten grundsätzlich ausgeschlossen werden.


* Die Übertragung der Daten zu corpuls.mission LIVE inkludiert alle verfügbaren Kurven und Vitalparameter des corpuls3, ausgenommen die des corPatch CPR-Feedbacksensors. Diese Daten werden auch nicht in Trends, LIve-History und Einsatzberichten von corpuls.mission LIVE angezeigt.

Ruhe-EKGs, Sprachnachrichten, Bilder der Einsatzstelle und der Chat sind für alle Beteiligten der Konferenz – auch bei späterem Hinzukommen – komplett und jederzeit einsehbar.

TAKTISCHE EINHEITEN ZUR EINFACHEN EINSATZORGANISATION

Der Rettungsdienst ist in verschiedenen Regionen unterschiedlich organisiert. Doch medizinische Notfälle machen nicht an Stadtgrenzen Halt und gerade bei der Telemedizin ist eine überregionale Kommunikation zwingend erforderlich. Durch das Konzept der Taktischen Einheiten passt sich corpuls.mission flexibel an Ihre Gegebenheiten an.

Eine Taktische Einheit ist eine organisatorische Gruppe von Personen, die an einer Patientenbehandlung beteiligt sind. Das kann ein Rettungsmittel, eine Telemedizinzentrum, ein Krankenhaus oder auch eine Giftnotrufzentrale sein. Taktische Einheiten werden zu Konferenzen hinzugefügt und können miteinander kommunizieren. Dazu ist jeder Benutzer einer taktischen Einheit zugeordnet und wählt diese bei Schichtbeginn aus. Zusätzlich können mehrere Benutzer gleichzeitig einer Taktischen Einheit zugeordnet werden, wie zum Beispiel Fahrer und Beifahrer eines Rettungswagens. Auf diese Weise können auch Einsätze zwischen mehreren Telemedizinern in einer Zentrale verteilt werden.

Damit sich Benutzer nur auf den für sie zugelassenen Taktischen Einheiten einbuchen, können mehrere Taktische Einheiten in einer Organisationseinheit zusammengefasst werden. So hat beispielsweise ein Notfallsanitäter nur Zugriff auf die Rettungsmittel der eigenen Wache. Wechseln Benutzer häufig die Organisationseinheit, können auch diese Situationen einfach administriert werden.

Durch dieses einfache aber geniale Konzept sind den Möglichkeiten von corpuls.mission CONFERENCE kaum Grenzen gesetzt.

VERZAHNUNG VON TELEMEDIZIN UND KOMMUNIKATION

Die Voraussetzung für erfolgreiche Telemedizin ist die Verzahnung aller Komponenten: medizinische Daten, Kommunikation und Dokumentation. Mit corpuls.mission LIVE erhalten Sie eine multimediale Plattform, in der alle Informationen zusammen fließen.
Direkt neben Chat und Videokonferenz werden die Livedaten des corpuls3 vollumfänglich dargestellt. Patientendaten werden zwischen Gerät und allen Komponenten von corpuls.mission kontinuierlich synchronisiert. Ruhe-EKGs landen automatisch im Chat und können von dort direkt geöffnet und bewertet werden – auf sämtlichen Endgeräten. Wenn ECGmax genutzt wird, natürlich mit allen 22 Kanälen und dem CEB®.

Der komplette Verlauf steht immer allen Konferenzteilnehmern zur Verfügung. So können sich auch später hinzugefügte Fachkräfte ein vollumfängliches Bild machen. Und werden im Chat ärztliche Delegationen übermittelt, so werden diese zusätzlich als webMessage an den corpuls3 geschickt – und dadurch besonders rechtssicher dokumentiert.

OPTIMAL ANPASSBAR FÜR ALLE EINSATZLAGEN

In der Medizin behandeln wir Patienten und nicht die Geräte. Eine Telemedizinlösung muss sich nahtlos in die medizinischen Workflows einfügen und darf kein Störfaktor sein. Daher können Sie mit corpuls.mission CONFERENCE stets die Endgeräte nutzen, die für den Einsatzfall am besten passen. Zum Beispiel das Smartphone im RTW, das Tablet im NEF und den Desktop in der Telemedizinzentrale. Damit am Einsatzort die Hände für die Therapiemaßnahmen frei bleiben, kann der optionale corpuls. mission Brustharnisch verwendet werden. Individuell anpassbar und für den Einsatz mit geeigneten Smartphones optimiert, wird damit die Telemedizin zum Standard in der Notfallrettung. Im Brustharnisch verstaut, liefert die Kamera des Smartphones den perfekten Überblick über das Einsatzgeschehen für die Telemediziner, ohne den Träger dabei einzuschränken. Alle Funktionen der App sind dabei nur einen Handgriff entfernt.

Mit dem corpuls.mission Brustharnisch von PAX® werden die Vorteile von Bodycams mit der Flexibilität von Smartphones vereint und der telemedizinische Einsatz optimal unterstützt.

INTERSEKTORALE KOMMUNIKATION

Für die optimale Behandlung von Patienten bedarf es nicht nur einzelner Fachkräfte, sondern häufig zahlreicher Spezialisten, deren Zusammenarbeit der Schlüssel zum Behandlungserfolg ist. Nur wenn alle Beteiligten zum richtigen Zeitpunkt die erforderlichen medizinischen Informationen erhalten, kann die Therapie zielorientiert durchgeführt werden. Dabei muss der Behandlungsverlauf der Patienten ganzheitlich betrachtet werden – und das geht weit über die Notfallrettung hinaus.
Mit corpuls.mission CONFERENCE steht Ihnen eine intersektorale Kommunikationsplattform zur Verfügung, mit der auch weiterbehandelnde Fachkräfte vernetzt werden können. Mobile Pflegekräfte, Hausärzte, Fachärzte, betreutes Wohnen, Heimbeatmung oder Altenpflege sind nur ein paar Beispiele, in denen mit corpuls.mission CONFERENCE die Kommunikation positiv beeinflussen kann.

corpuls.mission CONFERENCE SPEZIFIKATIONEN

  • Audio-Video-Konferenzen zwischen mehreren Taktischen Einheiten
  • Multi-direktionaler Chat
  • Übertragung von Fotos, Videos, Dokumenten und Audioaufnahmen
  • Automatische Übertragung von EKGs als PDF auf alle Endgeräte (mit corpuls.mission LIVE)
  • Eingebettete Livedaten des corpuls3 (mit corpuls.mission LIVE)
  • Native App für iOS und Android
  • Browseranwendung ohne Installation überall verfügbar
  • Parallele Bearbeitung mehrerer telemedizinischer Einsätze gleichzeitig
  • Übersichtlicher PDF-Report mit allen Inhalten und medizinischen Daten
  • Optionale Speicherung der Audio-Video-Konferenz für rechtliche Rückfragen
Suche nach Beitragsinhalten

Daten­schutz­ein­stellungen

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos und Analysewerkzeuge (Google Analytics, Facebook Pixel), welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden von den externen Komponenten ggf. auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Komponenten können Sie jederzeit widerrufen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung